Home > News > Newsmeldung

Heute ist Rauchmeldertag

Da wir euch ja bereits Anfang des Jahres über die Rauchmelderpflicht informiert haben, seid Ihr natürlich auch in eurem Haus damit ausgestattet: In jedem Kinderzimmer, Schlafzimmer und Fluren, die als Fluchtweg dienen, hängt das kleine, unscheinbare Kästchen an der Decke.
Aber mal was anderes, wie oft habt Ihr denn schon euren Rauchmelder überprüft?


So prüfen Sie einen Rauchmelder – es ist ganz einfach: 
  1. Lösen Sie den Probealarm mit dem Testknopf aus. Funktioniert dieser nicht, schauen Sie in die Bedienungsanleitung für Ihren Melder oder in die Mieterinformation Ihres Dienstleisters, wie weiter vorzugehen ist.
  2. Prüfen Sie, ob die Raucheintrittsöffnungen frei von Staub, Flusen oder Zigarettenrauch sind und reinigen Sie diese, falls nötig, vorsichtig mit einem Tuch.
  3. Handelt es sich um Rauchmelder mit austauschbaren Batterien, statten Sie diese mit neuen Batterien aus, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die Batteriespannung ausreicht. Achten Sie aber darauf, nur solche Batterien zu verwenden, die der Hersteller hierfür vorgesehen hat. Den vorgesehenen Batterie-Typ finden Sie in der Bedienungsanleitung des Herstellers.
  4. Wenn Sie auf Qualitätsrauchmelder mit einer fest eingebauten Zehn-Jahres-Batterie(Langzeitbatterie) setzen, müssen Sie sich über die Batteriespannung bei Abwesenheit keine Gedanken machen, denn diese ersparen Ihnen den Batteriewechsel komplett. Rauchmelder mit Zehn-Jahres-Batterie sind nicht nur sehr komfortabel – sie sind zudem besonders robust und deutlich weniger anfällig für Fehlalarme. 

Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
08:00:23 13.10.2017