Home > News > Newsmeldung

Abschlussübung 2017

Bevor gestern Abend die Melder auslösten und die Sirene anlief, ahnte wohl noch keiner der Kameraden etwas von einer Alarmübung. Angenommene Lage war zunächst ein unklarer Feuerschein, welcher sich vor Ort als Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr herausstellte. Gleichzeitig galt es, hinter dem Haus einen Kleinbrand zu bekämpfen, den ein Betrunkener verursacht hatte.
Zur Menschenrettung und Brandbekämpfung mussten zwei Trupps unter Atemschutz ins Gebäude vordringen. Parallel dazu übernahm ein Trupp die Brandbekämpfung des Kleinbrandes hinter dem Gebäude. Außerdem stand ein Atemschutztrupp als Sicherheitstrupp vor dem Gebäude bereit, um sofort eingreifen zu können, falls die vorgehenden Trupps im Gebäude zu Schaden kommen. In kurzer Zeit konnten die Personen gerettet und das Feuer bekämpft werden.
Ein besonderes Augenmerk bei der Abschlussübung lag in diesem Jahr auf dem Umgang mit dem neuen Löschgruppenfahrzeug. Bei der anschließenden Nachbesprechung im Gerätehaus zeigten sich sowohl Löschgruppenführer Uwe Kammerer als auch die Kameraden Frank Voß und Tim Witzmann als Planer der Übung sehr zufrieden mit dem Übungsverlauf.

Bilder: Andrea Vollmert, Sauerlandkurier















































Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
10:31:11 28.10.2017