Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Home > News > Newsmeldung

Jahresdienstbesprechung

Gestern Abend fand die Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Bamenohl statt.

Rückblick auf das Jahr 2017:

Im Jahr 2017 wurde die Löschgruppe Bamenohl zu insgesamt 48 Einsätzen gerufen. Das waren 20 Einsätze mehr als im Vorjahr. 29 Brandeinsätze und 19 Technische Hilfeleistungen galt es zu bewältigen.

Neben den Einsätzen wurden zahlreiche Übungsdienste durchgeführt. Highlights waren hier unter anderem ein Dienst zum Thema „Ladungssicherung“ mit Fahrlehrer Peter Hendrichs, den Umgang mit der Kettensäge beim Dienst „TH Wald“, eine Funk- und Fahrübung mit verschiedenen Aufgaben und unter Einbeziehung des ELW2 des Kreises Olpe, den Umgang mit dem Gerätesatz Absturzsicherung am Hallenkran der Firma ThyssenKrupp sowie ein Übungsdienst zum Thema „Wiederbelebung und plötzlicher Herztod“.



Außerdem brachten die Brandschutzerzieher der Löschgruppe wieder den Kindern aus beiden Kindergärten sowie der Grundschule im Ort die Gefahren des Feuers und Rauchs bei und übten mit ihnen das richtige Absetzen eines Notrufs.



Am 20. Mai nahm eine Gruppe aus Bamenohl am Leistungsnachweis in Lennestadt-Elspe teil. Vier Kameraden konnten für ihre wiederholte Teilnahme geehrt werden:
Uwe Rothe, Leistungsabzeichen „Sonderstufe Gold auf grünem Grund“ für die 20. erfolgreiche Teilnahme
Markus Kawa, Leistungsabzeichen „Sonderstufe Gold auf rotem Grund“ für die 15. erfolgreiche Teilnahme
Peter Schaumann, Leistungsabzeichen „Sonderstufe Gold auf blauem Grund“ für die 10. erfolgreiche Teilnahme
Florian Kramer, Leistungsabzeichen „Silber“ für die 3. erfolgreiche Teilnahme



Am 29. Juli nahmen drei Kameraden mit dem Schlauchwagen (SW-KatS) an der Übung „Hessensturm“ mit der 1. Bezirksbereitschaft Brandschutz und Hilfeleistung RP Arnsberg teil. Diese fand in Dillenburg statt. Aufgabe für die Kameraden war die Speicherung und Fortleitung von Wasser, welches in Form eines Pendelverkehrs mit Tanklöschfahrzeugen gebracht wurde.



Am 25. August konnte die Löschgruppe ein neues Fahrzeug bei der Firma Rosenbauer in Luckenwalde abholen, ein Löschgruppenfahrzeug vom Typ LF 20 mit der Sonderausstattung „Gefahrgut“. Dieses ersetzt das TLF 16/25 sowie den Gerätewagen-Gefahrgut, die beide 28 Jahre lang treue Dienste geleistet haben.

Am 16. November konnte die Löschgruppe eine Wärmebildkamera in Empfang nehmen. Diese wurde ausschließlich über Spendengelder finanziert und findet auf dem neuen LF 20 ihren Platz.



Folgende Lehrgänge wurden im vergangenen Jahr besucht:

Truppmann Modul 3:
Cindy Jansen, Eric Thöne, Lucas Wicker

Sprechfunker:
Cindy Jansen, Eric Thöne, Lucas Wicker

Atemschutzgeräteträger:
Cindy Jansen, Lucas Wicker

Maschinist für Löschfahrzeuge:
Lukas Tilke

ABC Teil A:
Florian Kramer, Ulrich Schulte-Rosier

ABC Teil BC:
Florian Kramer, Tim Witzmann

Absturzsicherung:
Robert Masur

Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen:
Robert Masur

Technische Hilfe Straße:
Uwe Kammerer, Florian Kramer

F II (Truppführer):
Florian Kramer, Lukas Tilke

F Ausbilder:
Uwe Kammerer

F/B V (Verbandsführer):
Thorsten Steinberg




Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
12:00:00 07.01.2018